Alles wird teurer….

Wer jammert momentan nicht darüber: alles wird teurer. Ich muss jedoch sagen: ich bin auch dankbar dafür. Warum? Weil ich finde, es regt ordentlich dazu an, darüber nachzudenken, was wirklich wichtig ist im Leben und wie wir mit unseren Ressourcen umgehen. Und wenn wir mal ehrlich sind, haben wir doch eigentlich fast alle mehr als wir benötigen. Wir sollten uns also reich fühlen, anstatt zu jammern.

In diesem Artikel möchte ich Dir gerne ein paar Anhaltspunkte geben, wie man positiv mit dieser Situation umgehen kann. Wenn Du direkt die Lösung für mehr Geld auf Deinem Konto sehen möchtest, dann klick hier.

Ich habe mich zum Beispiel dazu entschieden, meine Ausgaben zu verringern und mehr in mich zu investieren. Du meinst das ist ein Widerspruch? Absolut nicht. Gestern war ich z.B. einkaufen. Da begegnet uns natürlich nicht nur das, was wir auf dem Zettel stehen haben, sondern ein Angebot hier und ein Schnäppchen da. Ich habe mich dennoch weitestgehend an meine Liste gehalten und lass mich nicht von netter Weihnachtsdeko etc. verführen. Ich habe die Wohnfläche meines Hauses von ca 85m² auf ca 55m² reduziert, in dem ich 2 Räume über den Winter nicht nutze und damit ordentlich Heizkosten spare. Bei Lebensmitteln schaue ich zwar auf Qualität und versuche so viel Bio wie möglich zu kaufen, kaufe aber oft die Produkte, die reduziert sind, weil sie kurz vorm Ablauf stehen. Auch damit kann man sehr viel Geld sparen.

Woran ich allerdings überhaupt nicht spare, sind Bücher, wertvolle Online-Kurse etc. Und da liegt der Unterschied: wenn ich mir die 5. Handtasche oder das 15. Paar Schuhe kaufe (was für manche Damen ja noch weit untertrieben wäre), dann sind das Ausgaben. Wenn ich aber in mich, in mein Wissen, in meine Persönlichkeit investiere, dann kommt dieses Geld langfristig zu mir zurück.

Vor einigen Jahren stand mir das Wasser finanziell im wahrsten Sinne des Wortes bis zum Hals. Für 1-2 Monate musste ich sogar Harz IV beantragen. Und zum Glück habe ich damals auch schon so gehandelt, wie ich es oben beschrieben habe. Ich habe im täglichen Leben gespart wo ich nur konnte, habe aber in Persönlichkeitsentwicklung investiert. Und immer, immer, immer kam dieses Geld auf den interessantesten Wegen zu mir zurück und mit jedem Schritt, den ich in diese Richtung weiter gegangen bin, wurde mein Leben schöner und schöner. Es ist nicht so, dass ich nun keine Stolpersteine mehr in meinem Leben hätte, aber die Tiefs sind längst nicht mehr so tief wie früher. Es geht mal ein wenig bergab, aber nur um Schwung zu holen und leichter auf der anderen Seite bergauf zu rollen.

Und gerade wenn es bei Dir finanziell immer knapper wird aufgrund der steigenden Kosten und Du nicht so richtig weißt, wo Du eine neue Geldquelle auftun sollst, empfehle ich Dir wärmstens den Kurs Geldmaster von Maxim Mankevich. Maxim kann man sich nur zum Vorbild nehmen, wenn man sich mal anschaut, was er in seinen jungen Jahren schon alles erreicht hat. Er ist der empathischste Coach, den ich kenne und ich empfehle Dir, dieses kostenlose Einstiegsvideo auf jeden Fall anzuschauen. Du wirst es definitiv mehr bereuen, wenn Du jetzt nicht in Dich investierst. Und ich spreche aus Erfahrung, wenn ich Dir sage, dass jeder einzelne Schritt in diese Richtung ein Meilenstein zu meinem heutigen Leben war.

Vielleicht wäre dies ja auch ein schönes Weihnachtsgeschenk für Dich selbst oder einen lieben Menschen, der noch Platz hat auf seinem Konto? Ich mache mir selbst jedes Jahr so ein Geschenk. Das nennt man Selbstliebe. Und das solltest Du Dir auf jeden Fall wert sein.